Maßschneider/in
Änderungsschneider/in

Die Ausbildung in den Schneiderberufen kann in unserem Beruflichen Schulzentrum in zwei Ausbildungsberufen mit unterschiedlichen Ausbildungszeiten erfolgen. Dabei handelt es sich um Landesfachklassen mit den Einzugsbereichen: Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Tätigkeitsbereiche

Maßschneider fertigen individuelle Bekleidungsstücke nach eigenen oder vorgegebenen Entwürfen sowie Kundenwünschen in Maßarbeit an. Dabei stehen eine hochwertige Verarbeitung der vielfältigen Materialien unter Berücksichtigung modischer Tendenzen sowie eines stil- und typgerechten Gesamtbildes im Vordergrund. Das Arbeitsgebiet umfasst auch das Modernisieren und Ändern von Bekleidung.

Änderungsschneider ändern, modernisieren und reparieren Bekleidung und Heimtextilien.

Ausbildungsdauer

Maßschneider: 3 Jahre

Änderungsschneider: 2 Jahre

Informationen zum Beruf

Maßschneider sind u.a. in Schneiderwerkstätten, Theaterwerkstätten und Boutiquen tätig.
Änderungsschneider lernen und arbeiten zum Beispiel in Änderungswerkstätten, Kaufhäusern, Boutiquen.

Berufsübergreifende Ausbildungsinhalte

Wirtschaftskunde, Gemeinschaftskunde, Deutsch, Ethik, Englisch, Sport

Berufsbezogene Ausbildungsinhalte

Ausbildung erfolgt nach unterschiedlichen Lehrplänen in den einzelnen Berufen, u. a. mit folgenden Inhalten:

  • kennen, beurteilen und auswählen der Faserstoffe, Fäden, Flächen und Zutaten
  • kennen, beurteilen und auswählen der Maschinen und Geräte im Zuschnitt, der Fixierung, der Fertigung und zum Bügeln
  • konstruieren und abwandeln von Grundschnitten auf dem Papier und am Computer
  • Modezeichnen
  • Qualitätssicherung und –kontrolle
  • Kundenberatung
Perspektiven

Maßschneider: Meister, Selbständigkeit mit eigener Werkstatt, Kostüm-, Gewandmeister an Theatern, Kostümbildner

Änderungsschneider: Meister, Qualifizierung zum Maßschneider

Unsere Referenzen

powered by webEdition CMS